Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Kreisverband Wiesbaden e.V.

Herzlich willkommen auf der Website AWO-Kreisverband Wiesbaden.
Der Kreisverband ist 1922 gegründet worden. Er ist einer der großen Träger sozialer Arbeit in Wiesbaden und Umgebung. Einige unserer Angebote sind Kindertagesstätten (Kitas), Altenwohnheime, Altenpflege, Wachkomaphase F, Frauenhaus und mehr.

Nein zu Rassismus!

Die Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Wiesbaden e.V. engagiert sich gegen Fremdenfeindlichkeit und für eine humane europäische Flüchtlingspolitik.

Kitas in Wiesbaden

In den Kindergärten und Kindertagesstätten der AWO haben die Kinder das Sagen: Ihr Wohl steht im Mittelpunkt. Hier finden Sie eine Übersicht unserer Kindertagesstätten.

Weiterlesen

Wir bieten Schutz für Frauen

Im Arbeiterwohlfahrt-Frauenhaus finden Frauen und Mütter, die mit ihren Kindern im eigenen Heim physische und psychische Gewalt erleben mussten, Schutz.

Weiterlesen

Grusswort des Oberbürgermeisters Sven Gerich

“Nächstenliebe lebt mit tausend Seelen, Egoismus mit einer einzigen, und die ist erbärmlich.”
Marie von Ebner-Eschenbach, (1830-1916), Schriftstellerin.

Weiterlesen

Grusswort des Bürgermeisters und Sozialdezernenten Arno Gossmann

Der AWO Kreisverband Wiesbaden e.V. ist einer der größten Träger sozialer Arbeit in unserer Region.
Als Sozialdezernent der Landeshauptstadt Wiesbaden kann ich auf viele Jahre hervorragender Zusammenarbeit blicken.

Weiterlesen

Nehmen Sie Kontakt zur AWO auf

Arbeiterwohlfahrt
Kreisverband Wiesbaden e.V.

Nerotal 18
65193 Wiesbaden

Telefon: 0611 712029-10

E-Mail: h.richter@awo-wiesbaden.de

awo_noracism2

awo-logo

Ethikkomitee der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Wiesbaden

Die Arbeiterwohlfahrt Kreisverband
Wiesbaden e.V.auf Facebook


Die AWO Wiesbaden im Internet

Wir begrüßen Sie auf unserer Website. Wenn Sie weitergehende Informationen suchen, Fragen haben, Beratung wünschen oder an Informationsmaterial interessiert sind, schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an. Wir sind für Sie da.
Ihre Arbeiterwohlfahrt

Speiseplan

Speisepläne

Aktuelle Menüs der Altenhilfezentren
Speisepläne öffnen.

Mitglied werden

Mitgliedschaft

Werden Sie AWO-Mitglied in einer starken Gemeinschaft.
Mitglied werden.

Spenden

Spenden

Die AWO Wiesbaden freut sich über Ihre Unterstützung.
Jetzt spenden.

Ortsvereine

Veranstaltungen und Termine

Die aktuellen Termine für Seniorinnen und Senioren als PDF-Datei.
Zu den Terminen.

Bildergalerien öffnen

Downloads

Hier können Sie die AWO-Logos in verschiedenen Formaten herunterladen.
Download-Bereich öffnen.

  • DG-Verlag beschenkt AWO-Altenhilfezentrum

    Verlagsmitarbeiter erfüllen Bewohnern des Altenhilfezentrums Konrad-Arndt persönliche Weihnachtswünsche

    WIESBADEN. Die Bewohnerinnen und Bewohner des AWO-Altenhilfezentrums Konrad-Arndt sind von einer ganz besonderen Aktion des Deutschen Genossenschaftsverlags (DG-Verlag), hellauf begeistert. Anstatt eine wohltätige Aktion oder Einrichtung zu unterstützen, haben sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Verlags in diesem Jahr entschieden, den Bewohnern des benachbarten AWO-Altenhilfezentrums konkrete Wünsche im Wert von rund 25 Euro zu erfüllen. Hier wurden nun die Wünsche der 120 Bewohnerinnen und Bewohner auf Karten niedergeschrieben und an den Verlag gegeben, der sie an seinem Weihnachtsbaum im Verlagsgebäude aufhängt. Die Mitarbeiter des Verlags können sich dann an dem Baum eine Karte aussuchen und den Wunsch ihrer Wahl erfüllen. Die Übergabe der Geschenke, die im Rahmen einer kleinen Feier im Altenhilfezentrum kurz vor Weihnachten erfolgen wird, nehmen die Verlagsmitarbeiter selbst vor.
    Hannelore Richter, Geschäftsführerin der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Wiesbaden, ist von der Aktion begeistert: Sie weiß, dass die Bewohner des Altenhilfezentrums sich über die persönlichen Geschenke sehr freuen und wertet die Bescherung des DG-Verlags auch als Ausdruck der guten nachbarschaftlichen Beziehungen.

  • Geschenke kaufen + unseren Verein unterstützen

  • AWO und SPD Kastel-Amöneburg laden zum „Bunten Nachmittag“ ein

    Quelle: Wiesbadener Kurier
    Von Björn Schneider

    KASTEL – Gleich zwei Gastgeber luden am vergangenen Samstagnachmittag ins Kasteler Bürgerhaus, um gemeinsam einen „bunten Nachmittag“ zu verbringen: die SPD Kastel-Amöneburg sowie die Arbeiterwohlfahrt (AWO), Kreisverband Wiesbaden. Und das Wort „bunt“ beschrieb vor allem den Programmteil sehr treffend: Sechs Programmpunkte aus den Bereichen Gesang, Ballett und Showtanz versüßten den Besuchern den Nachmittag.

    Unter den Besuchern waren auch viele Ehrengäste, zum Beispiel Florian Hahn vom Kasteler Vereinsring, der Amöneburger Ortsvorsteher Rainer Maier, der Leiter des 2. Polizeireviers Michael David sowie Dieter Schiffler, Vorsitzender des VdK-Ortsverbands Kostheim. Aber natürlich durften auch die bekanntesten Vertreter der Gastgeber nicht fehlen: AKK-Stadtrat Rainer Schuster und Ortsvorsteherin Christa Gabriel sowie Wolfgang Stasche, AWO-Kreisvorsitzender.

    Wichtige Arbeit für den sozialen Zusammenhalt

    Die Bedeutung des Wohlfahrtsverbands AWO, der gerade sozial schlechter gestellte Menschen unterstützt und Senioren betreut, unterstrich Christoph Manjura. Der Wiesbadener Sozialdezernent überbrachte die besten Grüße von Oberbürgermeister Sven Gerich (beide SPD). Der prominenteste politische Gast des Nachmittags aber kam von der anderen Rheinseite: der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD).

    Auch Ebling hob den hohen Stellenwert der AWO hervor. „Sie ist eine wunderbare Organisation, weil sie für den sozialen Zusammenhalt einsteht. Und sie ist auch deshalb seit Jahrzehnten so wertvoll, weil sie den älteren Generationen ein großes Stück Sicherheit gibt.“

    Im Anschluss betrat Fastnachtsurgestein Manfred Brückel die Bühne, der seit vielen Jahren als Moderator des „bunten Nachmittags“ fungiert. Unterhaltsam und gewohnt humorvoll führte er durch das Programm. Als sich später am Nachmittag der Auftritt eines Programmpunkts etwas verzögerte, bewies er zudem Spontaneität – und verkürzte den Zuschauern mit ein paar Witzen die Wartezeit.

    Den Beginn des offiziellen Programmteils markierten die Kinder der AWO-Kindertagesstätte „Marie Juchacz“ mit einer schönen Gesangsdarbietung. Unter der Leitung von Larissa Semeniuk sangen die Kleinsten Herbstlieder. Und musikalisch blieb es: Die bulgarische Musikerin Diana Mineva präsentierte am Klavier gefühlvolle Versionen von bekannten Pop-Standards, Country-Klassikern und Musical-Stücken. So etwa „Memory“ aus dem Musical Cats von 1981, „My Way“, bekannt geworden vor allem durch Frank Sinatra, oder auch den Country-Song „Country Roads“.

    Ganz eigene Interpretationen berühmter Lieder aus den Bereichen Rock und Pop bot Ilse Piro. Sie ist Bestandteil der Darmstädter Coverband SoulChics. Für Abwechslung sorgten im weiteren Verlauf zwei Showtanzgruppen mit ihren rasanten, synchronen Tanzaufführungen: die Tanzgruppe Clope Sprudel aus Kloppenheim sowie die „Show Dancer“ der Fidelen Narren von Eswe.

    Nach drei vielseitigen Stunden ging die Veranstaltung mit dem Weihnachtschor „Palettis“, zu Ende.

  • Riesige Freude in der Kita Heßloch über den „KidsKaufladen“


    Die Jungen und Mädchen der AWO-Kita Heßloch freuen sich riesig über eine neue Spieleattraktion: Ihnen wurde ein „KidsKaufladen“ von der Initiative „Jugend mit Zukunft“ spendiert, mit dem sie spielen und dabei gleichzeitig spielerisch viel lernen können. Der unter pädagogischen Aspekten ausgestattete Kaufladen verfügt über hochwertiges Zubehör wie Kassen und Waagen aus Holz, Spielgeld, und ein breites Warenangebot wie Gemüse, Früchte, Obst und Milch. Beim Kaufen und Verkaufen üben sich die Kleinen nicht nur in der Kommunikation, sie lernen auch viel über die von der Landwirtschaften erzeugten Produkte, über Nachhaltigkeit und über gesunde Ernährung. „Es war eine tolle Übergabe“, freut sich Kita-Leiterin Ella Kuhlmann über die Begeisterung der Kinder, die sofort mit dem Spielen begannen. Der „KidsKaufladen“ war von der Globus-Stiftung ausgelobt worden. Die Kita Heßloch hatte sich um das Projekt beworben und die Mitarbeiterinnen sehen nun gespannt den Anfang nächsten Jahres beginnenden Workshops entgegen, in denen pädagogische Themen, die mit dem Kaufladen verbunden sind, behandelt werden.
    [Zur Bildergalerie]

  • Besuch bei Sven Gerich


    Anlässlich der Bundestagswahl 2017 hat ein Integrationskurs der Familienbildungsstätte „Hedi-Konrad“ am 21. September 2017, mit der Lehrkraft Thomas Glodowski, Oberbürgermeister Sven Gerich im Rathaus besucht. Im besonderen Vordergrund standen dabei die aktuellen Themen „Demokratie und die Bundestagswahlen 2017“.

Sehen Sie in unserem Archiv alle Einträge.

Nehmen Sie Kontakt zur Arbeiterwohlfahrt Wiesbaden e. V. auf, Telefon: 0611 712029-00